cloudplan blog

Speicher Cluster

cloudplan vereinfacht die Bildung von Speicher Clustern erheblich. Der Aufbau dieser “File storage cluster” mit herkömmlicher Technologie ist selbst für Experten eine Herausforderung.

  • Oft müssen sämtliche Komponenten von einem einzigen Hersteller gekauft werden
  • Vorhandene, ältere Hardware kann meist nicht in den neuen Cluster integriert werden
  • Um „Fail over“ Szenarien aufzubauen, also das automatische Umschalten bei Ausfall, wird spezielle Software benötigt
  • Für „Backups“ bedarf es unter Umständen weiterer Software und Hardware
  • Wenn Daten von außerhalb des LANs oder zwischen Büros abrufbar sein sollen, müssen z.B. VPNs eingerichtet werden
  • Für den Dateiaustausch mit „Dritten“ wird weitere Software benötigt
  • Sämtliche Komponenten müssen aufeinander abgestimmt konfiguriert und ständig gewartet werden

Dieses beschriebene Aufbauszenario ist kosten- und zeitaufwendig und kann meist nur von Experten durchgeführt werden.

Wir haben diese Fakten analysiert und ein neues Produkt entworfen. Die Idee dabei ist, dass man eine unlimitierte Anzahl an Hardware Komponenten zu einem Speicher Netzwerk zusammenfügt. Dabei sollen aber die betriebssystemeigenen File Systeme verwendet werden und jede Hardwarekomponente soll für die Hauptaufgaben autark arbeiten und sich dabei intelligent auf verändernde Situationen im Netzwerk einstellen. Es soll nur eine einzige Software geben, die auf jedem Gerät wie Server, Desktop PC, NAS oder Mobiltelefon installiert wird.

Der Datenaustausch soll „peer to peer“ direkt erfolgen, so dass keine entfernten Zentralserver involviert werden. Es soll immer der effizienteste und direkte Weg genommen werden. Verändert sich die Infrastruktur der Speicher Netzwerk Teilnehmer, verändern sich umgehend auch die Datenwege.

Ziel war es, eine Software zu entwickeln, die ohne besonderes IT Know-how genutzt werden kann und die Bedürfnisse von einer kleinen Firma oder Privatperson genauso abdecken kann wie die Anforderungen eines großen Unternehmens, das viele Komponenten zu einem Speichernetzwerk zusammenfügen möchte.

 

cloudplan load balancing

 

Web Oberfläche

Über die Cloud Weboberfläche können die teilnehmenden Netzwerk Geräte administriert werden. Man kann beispielsweise Rechte auf Ordnerbasis vergeben oder Geräte zu Clustern zusammenfügen.

Per Mausklick können Ordner auf andere Geräte einfach oder mehrfach gesynced werden ohne sich auf den jeweiligen Geräten einloggen zu müssen. Die Ordnerrechte werden dabei automatisch mit übertragen. Dabei können die Ordner völlig frei unterschiedlich verteilt werden.

 

 

Priorisierung von Speichergeräten

Wird die Software auf einem Zugangsgerät wie z.B. einem PC installiert, so kann auf die freigegebenen Ordner auch ohne lokale Synchronisation zugegriffen werden.

Dabei sucht sich unsere App die bestmöglich erreichbare Zielspeicher-Komponente automatisch und berücksichtigt dabei den Ort bzw. Entfernung und die Verfügbarkeit.

Zusätzlich kann der Administrator Priorisierungen von 0-10 für die Geräte vergeben, die dann ebenfalls beim Aufbau der Verbindungen berücksichtigt werden. D.h. man kann bestimmen, ob als erstes z.B. Hochleistungsserver angefragt werden sollen und erst danach ältere Server mit geringerer Leistung.



zurück zur Übersicht